Badewanne

Baby-Badewanne und Baby- Badeeimer

Fast alle Babys lieben es, gebadet zu werden. Verschafft das körperwarme Wasser Ihnen doch einen ähnlichen Schwebezustand, wie sie ihn die ersten neun Monate ihres Lebens kannten. Allerdings haben sich mit der Geburt auch Reflexe eingestellt, die vor dem Fallen oder Ertrinken schützen sollen. Je nach Veranlagung und Temperament Ihres Babys kann deshalb das Baden ein reines Vergnügen, aber auch großen Stress bedeuten. Sollte Ihr Kind mit nervösem Schreien auf die Badezeremonie reagieren, so kann eine der Ursachen sein, dass es sich im Wasser nicht sicher fühlt, weil die gewählte Baby-Badewanne noch zu groß ist und das Baby keinen ausreichenden Halt fühlt. Selbst noch nicht in der Lage, sich bei Bedarf aufzurichten, kann das Ausgeliefertsein in dieser Situation große Ängste auslösen.

Herkömmliche Baby-Badewannen gibt es in vielen Ausführungen. Ein beliebtes Modell ist die TOP Badewanne von Rotho, ergonomisch geformt, ist sie in mehreren Farben erhältlich. Passend dazu bietet das Sortiment von Rotho auch stabile Wannenständer, welche den Eltern eine komfortable Arbeitshöhe bieten.

Für ein längeres Bad ist die Bato Babywanne von Hoppop gerüstet, da die isolierende Wand das Wasser lange warm hält.

Hohen Komfort bei geringem Platzbedarf bietet die Anschaffung einer Wickeltisch-Bade-Kombination mit integrierter Baby-Badewanne. Ein entsprechendes Modell gibt es von Roba.

Alternative Badeeimer

Neugeborene Babys sind es nicht gewohnt viel Platz um sich herum zu haben. Sie wurden die ersten Monat ständig von allen Seiten gehalten. Dieses Gefühl gibt ihnen Sicherheit. Deshalb kann für Baby, die sich in der Badewanne nicht wohl fühlen der Badeeimer eine gute Alternative sein. Im Badeimer spürt es wieder rundherum Grenzen und befindet sich so in einer bekannten Situation.

Der Tummy Tub bietet im Vergleich zur herkömmlichen Baby-Badewanne, mit seiner runden, vergleichsweise engen Form auch Neugeborenen einen sicheren Halt und weckt Ur-Erinnerungen an die Geborgenheit im warmen Fruchtwasser.

Der einzige Nachteil des Tummy Tub ist allerdings, dass bereits nach wenigen Monaten die Anschaffung einer größeren Wanne notwendig wird. Wer dies nicht möchte, hat auch die Möglichkeit, die Baby-Badewanne in der Anfangszeit mit einem Badesitz auszustatten, der dem Kind Halt und Sicherheit vermittelt. Ein mögliches Modell stellt der Bébé-Jou-Badesitz von Baby Butt dar.

baby erstausstattung kaufen