Babyschale

Für Autofahrten mit Ihrem Kind benötigen Sie unbedingt einen altersgerechten Kindersitz. Dies ist nicht nur in § 21 der Straßenverkehrsordnung vorgeschrieben, sondern erhöht zudem die Sicherheit Ihres Kindes ganz erheblich. Die Statistik sagt: Das Risiko, bei einem Autounfall schwer verletzt oder getötet zu werden, ist für ungesicherte Kinder um das Siebenfache erhöht, ohne die vorgeschriebene Sicherheit durch den passen Sitz bzw. die Babyschale. Die genauen Informationen finden Sie unter: (Quelle: Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V.)

Die Pflicht zur Sicherung im Kindersitz gilt für Kinder bis 12 Jahre, bzw. solange sie kleiner sind als 1,50 m. Verwenden sollten Sie nur amtlich genehmigte Kinderrückhaltesysteme, die nach den Vorgaben der ECE-Regelung 44 gestaltet sind. Der von Ihnen gewählte Sitz sollte eine diesbezügliche Prüfplakette aufweisen.

Das sollten Sie wissen: Die maximale Sicherheit für Ihr Baby

Babys werden in einer sogenannten Babyschale gesichert, die als der ECE-Gruppe 0 (für Kinder mit einem Körpergewicht bis 10 kg) zugehörig ausgewiesen ist. Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, auch dann, wenn Sie eine gebrauchte Babyschale kaufen wollen, denn es dürfen nur noch diese Babyschalen benutzt werden.

Die Babyschale sollte immer entgegen der Fahrtrichtung montiert werden, damit das Baby im Falle eines Aufpralls mit dem Körper in den Sitz hineingedrückt und die noch schwache Nackenmuskulatur entlastet wird.

Auf dem Beifahrersitz dürfen Sie die Babyschale nur anbringen, wenn das Auto keinen Beifahrer-Airbag besitzt, bzw. dieser in einer Fachwerkstatt deaktiviert wurde. Ansonsten gilt: Babyschalen auf den hintern Sitzen montieren. Andernfalls könnte Ihr Kind bei einem Unfall schwerste Verletzungen bis hin zum Genickbruch erleiden.

Gehen Sie bei der Montage des Kindersitzes stets sehr sorgfältig vor. Denn nur ein sachgerecht angebrachtes Rückhaltesystem kann seine Funktion voll erfüllen.

Ein Wort zu billigen Kindersitzen

»Das Auto ist des Deutschen liebstes Kind«, sagt eine Volksweisheit. Dies schlägt sich darin nieder, dass auch heute noch ein erheblicher Teil des Einkommens in das Auto investiert wird. Spezialfelgen, Stereoanlage und getönte Scheiben haben ihren Preis.

Umso unverständlicher, dass gerade an der Sicherheit der Kinder manchmal extrem gespart wird. Empfehlenswert ist es, sich bei der Wahl des Kindersitzes an den neuesten Testberichten zu orientieren, weniger am Preis.

Gute Fahrt mit Ihrem Baby!

baby erstausstattung kaufen